Leiter der Arbeitsgruppe:
Dr. Jonathan Bloh
Telefon: 069 / 7564-387
Telefax: 069 / 7564-388
E-Mail: bloh
DFI-Stifter

Arbeitsgruppe Technische Chemie


  

Die technische Chemie schlägt die Brücke zwischen naturwissenschaftlicher Erkenntnis in der chemischen Forschung und der praktischen Umsetzung durch die Ingenieurwissenschaften. Damit ist sie ein Kerngebiet der DECHEMA und seit der Gründung ein wichtiges Arbeitsgebiet am Institut.

Schwerpunkte der Arbeitsgruppe  sind:

  • Photokatalyse
  • Reaktionstechnik
  • Nachhaltige Stoffumwandlung
  • Luft-, Wasser- und Oberflächenreinigung
  • Elektrochemische Energiespeicher und -wandler

Ein Schwerpunkt der Arbeitsgruppe ist die Integration der Photokatalyse in chemische, elektrochemische und biochemische Prozesse. Der Vorteil der Photokatalyse ist dabei insbesondere, dass der Energieeintrag durch Photonen Reagenz- und kontaktfrei erfolgt und keine Rückstände hinterlässt. Zudem können in einer photokatalytischen Reaktion durch geschickte Wahl der Reaktanden häufig mehrere konsekutive Reaktionsschritte in einer Ein-Topf-Reaktion realisiert werden. Außerdem bietet die Verwendung von Photokatalysatoren die Möglichkeit, Sonnenlicht als Energiequelle zu verwenden. Da Sonnenlicht kostenlos und klimaneutral ist, wird der Prozess dadurch günstiger, nachhaltig und CO2-neutral.

Photo-deNOx

Neben den Verwendungsmöglichkeiten in der Synthese beschäftigt sich die Arbeitsgruppe auch mit den oxidativen Eigenschaften von Photokatalysatoren zum Abbau von unerwünschten Verbindungen. Das immense Oxidationspotential der meisten Photokatalysatoren, beispielsweise Titandioxid, ermöglicht die Mineralisierung praktisch aller organischen Verbindungen. Diese Eigenschaft kann zur Abwasserbehandlung, zur Beseitigung von Luftschadstoffen oder zur Erzeugung aktiv selbstreinigender und selbststerilisierender Oberflächen genutzt werden. Hier ist die Arbeitsgruppe an der Entwicklung neuer effizienterer und selektiverer Photokatalysatoren und verbesserter Beschichtungstechniken beteiligt.


Weitere Forschungsschwerpunkte sind Brennstoffzellentechnik und Metall/Luft-Batterien. Dafür werden unter anderem Gasdiffusionselektroden (GDE) für Polymermembran-Brennstoffzellen (PEMFC) entwickelt und elektrochemisch charakterisiert.

Auch mit der Entwicklung von Elektrokatalysatoren und deren Untersuchung in Halbzellen und Laborzellen sowie mit dem Testen von Funktionsmustern unter praxisnahen Bedingungen beschäftigt sich die Arbeitsgruppe.

Projektbeispiele sind ein Ladegerät auf Basis einer Direktmethanol-Brennstoffzelle (DMF), eine wiederaufladbare Zink/Luft-Batterie und eine H2- und DMFC-Mitteltemperatur-Brennstoffzelle.

     

 

Katalysator

 Beschichtungsanlage

 

 BZ-Messstand1

  

 

 

 

© DECHEMA e.V. 1995-2014, Last update 24.06.2014